Auftakt der Faustball-Herren des ASV

In dieser Feldsaison treten beide Herrenteams der Faustballabteilung des ASV Veitsbronn in der Bayernliga an den Start. Der veränderte Spielmodus ermöglicht hier sogar ein Unentschieden, da nur maximal 4 Sätze gespielt werden. Zum Saisonauftakt spielten beide Mannschaften vor heimischen Publikum am Hammesbuck,, in der Obermichelbacher Straße. Zu Gast waren, die aus der Hallenrunde bekannten Rosenheimer und die Aufsteiger vom TSV Jahn Freising. Beide Teams der Veitsbronner konnten gleich zu Beginn der Saison punkten. So steht die „zweite“ mit 3:3 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz und die „erste“ mit 4:2 auf Platz 2.

 

Gleich im ersten Durchgang standen sich beide Teams im Vereinsderby gegenüber, Veitsbronn1 gegen Veitsbronn2. In den Köpfen der Spieler wohl das wichtigste Spiel des Tages. Das klare Endergebnis täuscht über ein spannendes Spiel hinweg, da alle 3 Sätze hart umkämpft waren, wie der erste Satz mit einem Endstand von 11:9 beweist. Es war ein Spiel, das alles das gehalten hat, was ein Derby verspricht. Einsatz, Kampf und keine Aufgabe. Zuletzt setzte sich Veitsbronn1 mit 3:0 durch.
Direkt im Anschluss mussten die Mannen um Spielführer Tobias Mader ihr Können gegen den TV Jahn Freising unter Beweis stellen. Ganz routiniert wurde diese Aufgabe von den Veitsbronnern gemeistert und man konnte das zweite 3:0 verbuchen. Einzig und allein im zweiten Satz schwächelte der ASV  und gewann nur 11:8.

 

Das zweite Spiel, für die „Zweite“ um Angreifer Tobias Hofer, ging gegen das Team des MTV Rosenheim. Hier war von Anfang an klar, dass dies kein Zuckerschlecken wird und so motiviert traten die Veitsbronner auch auf. Kein Ball wurde aufgegeben und bis zur letzten Minute wurden alle Kräfte mobilisiert. Ein wahrer Faustballkrimi, der sich den Zuschauern am Hamesbuck darbot. Mit einem 2:1 Rückstand musste der ASV in den letzten Satz starten, doch hier zeigten sie Nervenstärke. Vor allem Tobi Hofer punktete regelmäßig durch seine gut platzierten Aufschläge und verhalf zum 2:2 Endstand. Im letzten Spiel trat Veitsbronn2 gegen Freising in den Ring. Auch in diesem Spiel war ein Klassenunterschied zu spüren und so verbuchte man dieses mit 3:0 für sich.

 

In der letzten Begegnung des Tages traf die „Erste“ auf den MTV Roseneheim2. Hier wollte man den Spieltag perfekt machen und auch noch das dritte Spiel gewinnen, doch machten die Rosenheimer den Veitsbronnern einen Strich durch die Rechnung. Angreifer Max Kallupp setzte die Abwehr des ASV mit jedem Schlag unter Druck, was den Spielaufbau massiv erschwerte und  so die Angreifer Tobias Mader und Routinier Jochen Press nur schwer punkten konnten. Nach dem 2:0 Rückstand wollte man zumindest noch ein Unentschieden erkämpfen, doch reichte es leider nicht und man musste sich 3:1 geschlagen geben.
Nächsten Sonntag reisen beiden Mannschaften nach Neugablonz im Allgäu, um dort weitere Punkte zu sammeln.

 

Es spielten:
Veitsbronn1: Tobias Mader, Mario Weghorn, Jochen Press, Karsten Breinig, Lucas Ziegler, Alexander Fill, Daniel Fill und Adrian Siegler

 

Veitsbronn2: Tobias Hofer, Daniel Schumacher, Stefan Schumacher, Michael Frohmader, Alex Hoyer, Peter Nachtmann, Mathias Wiemer, Jan Bauer und Robin Treuheit

 

Trainer: Manfred Höhn

 

Ergebnisse:

ASV Veitsbronn1 : ASV Veitsbronn2   3:0 (11:9, 11:6, 11:6)
ASV Veitsbronn1 : TSV Jahn Freising  3:0 (11:4, 11:8, 11:3)
ASV Veitsbronn2 : MTV Rosenheim    2:2 (11:9, 11:13, 9:11, 11:9)
ASV Veitsbronn2 : TSV Jahn Freising  3:0 (11:6, 11:9, 11:5)
ASV Veitsbronn1 : MTV Rosenheim    1:3 (12:14, 8:11, 11:6, 10:12)