Doppelaufstieg der Faustballer!

Am vergangenen Wochenende bestreiteten sowohl die Damen als auch die Herren die Aufstiegsspiele in die zweite Bundesliga-Süd und konnten doppelt feiern!

 
Das junge Damenteam um Zuspielerin Julia Ederer musste nicht weit reisen: Die Entscheidung um den Aufstieg in Deutschlands zweithöchste Spielklasse wurde in Nürnberg-Schwabach ausgetragen. Neben dem TV aus Schwabach kämpften auch der TV Böblingen und der TSV Ötisheim um die zwei zu vergebenen Startplätze mit.
Nach einem souveränen 3:0 Erfolg gegen den Ligakonkurrenten Schwabach folgte ein erneut klarer 3:0 Sieg gegen den TV aus Böblingen - der Grundstein zum Aufstieg war gelegt! Nachdem die anderen Spielergebnisse dem TSV Ötisheim keinerlei Chance auf den Aufstieg ließ, wurde das letzte Spiel gegen den ASV gar nicht erst ausgetragen und unsere Mädels ziehen klar als Erster in die zweite Bundesliga-Süd ein!

 

Ähnlich gut machten es auch die Männer im sächsischen Langebrück. Dort setzte sich die Mannschaft von Trainer Manfred Höhn gegen die Konkurrenten aus Rosenheim und Gastgeber Langebrück jeweils mit 3:0 durch. Lediglich dem TSV Calw musste sich der ASV geschlagen geben, jedoch war dieses Spiel am Ende unbedeutend, da man bereits vorher als Aufsteiger feststand.
Bei bestem Faustballwetter in Sachsen zeigte die Mannschaft am Samstag eine hervorragende Leistung gegen den Meister der Bayernliga MTV Rosenheim II. Nach zwei Niederlagen in der regulären Runde, wollte die Höhn-Truppe das „wichtigste Spiel der Saison“ gewinnen. Mit der starken Abwehr der Gebrüder Fill und Adrian Siegler im Rücken, setzten Mader und Breinig vorne mit gelungenen Angriffsschlägen den Gegner von Anfang an unter Druck. Am Ende war mit dem 3:0 Satzerfolg der erste Schritt zum Aufstieg gemacht!
Das zweite Spiel bestritt das Team gegen den Gastgeber aus Langebrück. Der bisher unbekannte Gegner konnte die Abwehr um Zuspieler Daniel Fill ein ums andere Mal überraschen, wodurch die Sätze knapper als gewünscht gewonnen wurden. Breinig behielt in der Angabe jedoch die Ruhe und machte besonders in kritischen Momenten wichtige Punkte, die letztendlich einen erneuten 3:0 Erfolg sicherten.
Aufgrund der Ergebnisse der anderen Teams und durch die deutlichen 3:0 Erfolge war der Aufstieg bereits jetzt sicher! Die Kür sollte gegen die junge Truppe aus Calw am Sonntag folgen. Calw, das mit einem Sieg ebenfalls als Aufsteiger feststehen würde, zeigte jedoch die bessere Leistung und größere Motivation am Platz. Der ASV schaffte es im Spielverlauf nie ins Spiel zu kommen und musste sich am Ende verdient 0:3 geschlagen geben.
Der Freude um die schnelle Rückkehr in Deutschlands zweithöchste Faustballliga tat dies jedoch keinen Abbruch und die Spieler genossen das sonnige Wochenende an der heimischen Faustballhütte, wo gemeinsam mit den mitgereisten Fans die tolle Leistung des Wochenendes gefeiert wurde.

 

Mit diesem Doppelerfolg krönen die Faustballer eine hervorragende Saison! Unser Dank an dieser Stelle gilt allen Helfern, unseren Fans und unseren Sponsoren - ohne die zahlreiche Unterstützung wäre der Erfolg nicht möglich gewesen!

 

(oben von links nach rechts): Tobias Mader (Kapitän), Daniel Fill, Adrian Siegler, Alexander Fill, Manfred Höhn (Trainer)
(unten v. l. n. r.): Tobias Hofer, Karsten Breinig, Stefan Schumacher

 

2016 AUFSTIEGSSPIELE-Liga2