Berichte

Letzter Bayernliga-Spieltag der Damen II

Für die zweite Damenmannschaft  des ASV Veitsbronn fand am vergangenen Sonntag der letzte Spieltag in der Bayernliga auf heimischem Rasen statt. Gegner war für beide Spiele die TSG Mantel-Weiherhammer, die als stärkster Gegner der Saison eingeschätzt wurde. Um sich den ersten Tabellenplatz zu sichern, hätte ein Spiel gewonnen werden müssen. Jedoch konnten die Veitsbronnerinnen im ersten Spiel nicht überzeugen und mussten den entscheidenden fünften Satz nach spannenden vier Sätzen an die Gegnerinnen abgeben. Somit endete das Spiel 3:2 für die TSG Mantel-Weiherhammer (11:5, 9:11, 8:11, 11:5, 7:11).

Nach einem Spiel Pause, das die Gäste des TV Herrnwahlthann gegen den TV Haibach bestritten, traten die Veitsbronner Mädels erneut gegen die TSG an. Im ersten Satz zeigten die Mädels ihr Können und gewannen diesen knapp mit 13:11. Der folgende Satz war jedoch von einigen Eigenfehlern geprägt und ging an die TSG mit 8:11. Im dritten Satz kämpften sich die Veitsbronnerinnen noch einmal ran, verloren diesen dann aber auch knapp mit 10:12. Im vierten Satz überzeugten ebenfalls die sicheren Gegnerinnen und somit unterlag der ASV auch in diesem Spiel mit 1:3.

Zwar bleiben die Veitsbronner Mädels nach ihrem letzten Spieltag an der Tabellenspitze, das kann sich aber mit dem letzten Spieltag der Bayernliga-Mannschaften am 17.7. noch einmal ändern. Die Chance auf die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga Anfang August bleibt aber weiterhin bestehen.

ASV ll holt weitere 4 Punkte

Mit gemischten Gefühlen traten die Veitsbronner Mädels den Weg nach Haibach am vierten Spieltag der Saison an. Gegen den TV Eibach 03 II musste heute eines der schwersten Spiele bestritten werden und die Wetterbedingungen liesen nicht gerade auf Sonnenschein und trockene Felder hoffen.

Nichtsdestotrotz tritt die Mannschaft mit Zuversicht das erste Spiel gegen den TV Haibach an. Der erste Satz konnte nach ausdauerndem Kampf mit 13:11 für sich entschieden werden. Leider musste der zweite Satz mit 9:11 Bällen an den Gegner abgegeben werden. Im dritten Satz kämpften die Veitsbronner Mädels wieder in gewohnter Stärke und gewannen diesen mit 11:8 Bällen. Der vierte Satz wurde eindeutig mit 11:6 für sich entschieden und somit waren die ersten 2 Punkte des Tages sicher.

Nach kurzer Pause und Wetterumschwung zu leichtem Regen begann das gefürchtete Spiel gegen die starken Damen aus Eibach. Der erste Satz war hart umkämpft, doch dank Ausdauer und Könnens konnte er mit 12:10 Bällen für die Veitsbronner Mädels entschieden werden. Die Damen aus Eibach allerdings stellen im zweiten und dritten Satz ihre enorme Stärke und Erfahrung unter Beweis und entschieden beide für sich (6:11, 7:11). Der vierte Satz musste nun also wieder gewonnen werden und genau das schaffen die Veitsbronner deutlich mit 11:4. Im entscheidenden fünften Satz gaben die Mädels nochmal alles und zeigten ihre spielerischen Fähigkeiten von der besten Seite. Zudem schien dem Gegner so langsam die Puste auszugehen. Mit 11:5 wurde der Satz beendet und somit konnten die Veitsbronner Mädels den nächsten Sieg für sich verbuchen.

Nun stehen sie weiterhin an der Tabellenspitze der Bayernliga. Am nächsten Sonntag, den 19.6. findet der letzte Spieltag daheim auf Veitsbronner Rasen statt. Nach zwei Spielen gegen den TSG Mantel-Weiherhammer entscheidet sich dann, ob die Mädels zu den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga Anfang August fahren.

Sonnen- und Schattenseiten auf dem Hamesbuck

Der dritte Spieltag der Bayernliga startete für die Veitsbronner Damen II zwar im Regen, jedoch konnte trotz der nassen Platzverhältnisse ein 3:0 Sieg gegen die Nachbarn vom TV Schwabach errungen werden. Der erste Satz wurde nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 14:12 für die Veitsbronner Damen entschieden. Im zweiten Satz zeigten die Damen ihr Können und gewannen mit 11:6. Im dritten Satz boten die Gegner des TV Schwabachs, die auch mit anfänglichen Schwierigkeiten zu kämpfen hatten, den Veitsbronner Mädels deutlich mehr Parole. In einem sehr ausgedehnten Satz hatten die Veitsbronner jedoch das bessere Durchhaltevermögen und entschieden den Satz mit 14:12 Punkten für sich.

Nach kurzer Pause traten die Veitsbronner Damen im zweiten Spiel des Tages gegen den TV Herrnwahlthann an. Die Damen kämpften zwar bis zum letzten Ball, mussten jedoch die ersten zwei Sätze mit 15:14 an den Gegner abgeben. Im dritten Satz rappelten sich die Damen wieder auf und zeigten endlich ihr Können und gewannen, bei mittlerweile strahlendem Sonnenschein, mit 11:3 Punkten. Im vierten Satz des zweiten Spiels zeigte sich jedoch, dass den Veitsbronnern langsam die Kraft ausging, da beide Spiele direkt aufeinander folgten. Sie kämpften zwar bis zum Schluss um jeden Ball, mussten sich jedoch mit 12:10 geschlagen geben.

Nichtsdestotrotz liegen die Veitsbronner Damen weiter an der Tabellenspitze, der Traum vom Aufstieg rückt mit jedem Spieltag ein wenig näher, jedoch stehen an den nächsten Spieltagen mit dem TV Eibach und dem TSG Mantel-Weiherhammer der Mannschaft noch die stärksten Gegner bevor.

Ein weiterer erfolgreicher Spieltag!

Auch dieses Mal konnte die 2. Damen-Mannschaft des ASV Veitsbronn wieder überzeugen und gewann beide Herausforderungen gegen Eibach und Herrnwahlthann. Angefangen gegen den Ausrichter punkteten die Mädels und gewannen den ersten Satz. Noch besser lief der zweite Satz, der mit 11:2 klar gewonnen wurde. Beendet wurde der 3. Satz mit 11:9 für Veitsbronn und die Mädels ergatterten sich so einen 3:0-Sieg. Erschöpft ging es gleich nach einer kurzen Verschnaufspause weiter gegen die Eibacher Mannschaft. Obwohl mehr Mühen aufgewendet werden mussten, konnte der ASV den TV Eibach mit 3:0 Sätzen besiegen. Somit sichert sich die Mannschaft vorerst ungeschlagen die Tabellenführung.

ASV Damen II erfolgreich in die Saison gestartet

Nach einem erfolgreichen FSG-Turnier, trotz extremen Wind-Bedingungen, fühlten sich die 2. Damen Mannschaft bereit für die kommende Saison. Dort belegte die Mannschaft einen passablen 3. Platz. Leider konnte das Duell gegen den ASV Spargelstecher nicht mehr ausgeführt werden, aber die Herausforderung bleibt bestehen.

Das junge Team, welches erst in die Bayernliga aufgestiegen ist, hat sich als Saison Ziel einen gesicherten Platz im Mittelfeld gesteckt. Gelingt es der Mannschaft ihr enormes Potential die gesamte Saison über zu zeigen, steht auch ein Rang in der Nähe der Aufstiegsplätze nichts im Wege.

Zum ersten Spieltag im unterfränkischen Haibach traten die Damen vollzählig und gut gelaunt auf. Im ersten Spiel stand die junge Frauen-Mannschaft gegen den Gastgeber Haibach an. Nachdem der erste Satz deutlich gewonnen wurde (11:5), ließ sich die Mannschaft durch den Wind leicht beirren und verlor den 2. Satz. Die Mädels konnten sich aber fangen und das Spiel 3:1 für sich gewinnen. Der Einstieg in die Bayernliga war geglückt.

Das zweite Spiel gewann Schwabach souverän gegen Haibach mit 3:0 Sätzen.

Im letzten Spiel des Tages trafen Veitsbronn und Schwabach aufeinander. Diese Begegnung forderte nicht nur die Kondition aller Spielerinnen, sondern auch Nerven. Wie auch im ersten Spiel gewannen die Veitsbronner Mädels den ersten Satz deutlich (11:4), gaben wieder den 2. mit 9:11 her. Nachdem der nächste Satz wieder für uns entschieden wurde, ging es um den letzten und entscheidenden letzten Satz. Dieser war durch lange Ball- und ständigen Führungswechsel geplagt. Am Ende konnten die Veitsbronner den längeren Atem und die besseren Nerven beweisen und den Satz mit 15:13 für sich entscheiden.

Somit war der perfekte Saisonauftakt mit 4:0 Punkten bei schönstem Wetter und stets guter Laune geglückt.